KI-CRM_1920x400_w

 

Vormittags-Tracks

10:00 Uhr (Millenium A)

Warum hassen Key Accounter CRM und was kann man dagegen tun?

Powered by:

Decondia-Logo_w

Die Intelligenz von CRM-Systemen nimmt immer mehr zu. Mit KI-Elementen können heute im Bereich von Planung und Datenanalyse diverse Vorhersagen für die strategische Planung und zum Kundenverhalten gemacht werden. Doch was nutzen die besten KI-tools, wenn man wesentliche Daten erst gar nicht erhält. im Die meisten Account Manager haben die Daten Ihrer wichtigsten Kunden im Kopf und deren Telefonnummern auf Ihrem Telefon gespeichert, warum also ein CRM System nutzen und Daten doppelt eingeben?  Außerdem fühlen Vertriebler sich meist durch das Unternehmen überwacht indem sie sich transparent machen. Warum das so ist und mit welchen Methoden man dies ändert und somit die Datenbasis für KI-basierte Prozesse verbessert.

Steffen Baermann
SalesChap
CEO

10:00 Uhr (Millenium B)

Steigerung der CRM-Stammdatenqualität Best Practice Case einer NGO

Powered by:

BvD-Moodys-Logo_w
Anbindung einer externen Unternehmensdatenbank bei einer Genfer NGO mit dem Ziel, die Stammdatenqualität substanziell zu erhöhen. Prospecting, Onboarding (Anlegen von Accounts, automatisierte Compliance Checks) und Monitoring mit umgehender Aktualisierung bei Änderung der Daten. Aufzeichnen des gewünschten Prozesses, Datenabgleich, technische Anbindung, Mapping von Feldern, Go-Live, Optimierung im laufenden Betrieb.

Christoph Huber
Bureau van Dijk Electronic Publishing GmbH
Sales Manager Switzerland

10:45 Uhr (Millenium A)

KI bei Freudenberg Sealing Technologies Kundenanfragen nach Ranking bearbeiten

Presented by:

Orbis-Logo_w

Freudenberg Sealing Technologies nutzt im Vertrieb ein KI-basiertes Analysemodell, um die grosse Anzahl von Kauf- und Offertenanfragen nach einem Ranking zu bearbeiten und so die Hit-Rate zu erhöhen. Der Vortrag zeigt, wie das Unternehmen Kundenanfragen mithilfe von KI nach bestimmten Kriterien – Eingang, Bestellmenge, Lieferdatum – auswertet und so die Wahrscheinlichkeit für einen Kaufabschluss ermittelt, anhand der es dann die Reihenfolge der Bearbeitung festlegt.

Hendrik Preis
Orbis AG
Business Unit Manager

10:45 Uhr (Millenium B)

Einsatz einer Customer Data Plattform in real time Marketing Analytics

Powered by:

afo_marketing_logo300x0

Mit personalisierten Kaufanreizen streben wir Umsatzsteigerungen im Webshop an. Dabei werden in Echtzeit Kaufanreize wie Gutscheine angezeigt, die zu den aktuellen Bedürfnissen des Shopbesuchers passen. Herzstück dabei ist eine real time Customer Data Platform (CDP). Sie erfasst in Echtzeit sämtliche Kundendaten in einem 360°-Kundenprofil und kann dynamische Segmente bilden sowie Aktionen triggern. Optional kann die CDP auch Daten an eine Analytics Plattform für real time Scoring (RFM, Lead- bzw. Aktivitätsscores) weiterleiten und anhand der resultierenden Scores das Ausspielen von personalisierten Inhalten im Shop anstossen.

Peter Hartmann
AFO Marketing AG
Geschäftsführer

11:30 (Millenium A)

Die KI ist da! Künstliche Intelligenz bei der Schweizerischen Post

Powered by:

BSI

Alle reden von KI. Die Post bringt sie. Frei Haus. Marco Lazzarotto, Projektleiter Entwicklung Netzformate bei der Schweizerischen Post, stellt die neue Selbstbedienungslösung für die Bezahlung von Rechnungen am Automaten vor. Die Schweizerische Post verkuppelt damit die analoge und die digitale Welt mit künstlicher Intelligenz: Automatisch erkennt der Automat selbst von Hand eingefügte Zahlen und Adressen, kann Kontodaten validieren, Daten auf ihre Plausibilität prüfen und Aufträge sicher durchführen.

Wie Unternehmen und Kunden künftig von KI profitieren und welche Möglichkeiten heute schon dank einem intelligenten CRM bestehen, zeigt Christoph Bräunlich, KI Brain bei BSI.

Marco Lazzarotto
Schweizerische Post
Projektleiter Entwicklung Netzformate

Christoph Bräunlich
BSI
KI Brain

11:30 Uhr (Millenium B)

KI im CRM & Data Driven Marketing Grundlagen, Praxisbeispiele und Trends

Powered by:

Logo_pos_RGB

KI im CRM & Data Driven Marketing. Der Mensch greift gerne nach den Sternen. Schuler Weinvertrieb, Bisnode, Cybersystems und Paixon teilen Ihre Erfahrungen im Smart Data befeuerten Data Driven Marketing anhand konkreter B2B und B2C Kundencases: Wie die KI-Leadgeneration bei Messe Frankfurt funktioniert, wie die SCHULER St. Jakobskellerei mittels Smart Marketing Automation mit mehreren hunderttausenden Kontakten im Monat den Umsatz steigert und wie Chatbots den CRM Prozess erfolgreich und effizient gestalten. Damit nicht nur von KI geträumt wird, sondern die Basics dafür gelegt werden.

Andreas Battistel
St. Jakobskellerei Schuler & Cie AG Schwyz
Leiter Marketing

Sophie Hundertmark
Paixon GmbH
Partnerin

Thomas Mavroudis
Bisnode Darmstadt
Business Lead Smart Data DACH