Customer Excellence

Kundenfreundlichkeit à la Stanserhorn-Bahn

Die Stanserhorn-Bahn fei­ert Erfolge an diver­sen Fron­ten. Der anhal­tende Besu­cher­strom und –zuspruch belegt, dass das Stan­s­er­horn ein ganz beson­de­rer Berg sein muss. Und dass auf die­sem 1898 Meter hohen Zen­tral­schwei­zer Gip­fel die Dinge etwas anders – oder bes­ser? – gemacht wer­den als anderswo.

Bei der Stanserhorn-Bahn begann man sich vor rund 15 Jah­ren Gedan­ken über ihre Posi­tio­nie­rungs­merk­male zu machen. Tech­ni­sche Not­wen­dig­kei­ten einer­seits, aber auch eine sich ver­schär­fende wirt­schaft­li­che Kon­kur­renz­si­tua­tion zwan­gen dazu. Die his­to­ri­sche Ver­pflich­tung zur Inno­va­tion beein­flusste den Ide­en­fin­dungs­pro­zess mass­geb­lich, denn seit 1893 trans­por­tiert die Stanserhorn-Bahn erfolg­reich Ein­hei­mi­sche und Tou­ris­ten auf den Zen­tral­schwei­zer Vor­al­pen­gip­fel. Die resul­tie­rende Ent­wick­lung und Neu­po­si­tio­nie­rung der Bahn wäh­rend der letz­ten Jahre ist darum auf­se­hen­er­re­gend, weil sich hier eine alt­ein­ge­ses­sene Insti­tu­tion prak­tisch neu erfun­den hat! Zwar hat sich beim Basis­an­ge­bot nichts ver­än­dert. Und doch ist alles anders gewor­den! Das Nid­wald­ner Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­men setzt Mass­stäbe und bil­det die Mess­latte im Kreis der schwei­ze­ri­schen Berg­bah­nen.

01_cabrio-stanserhorn_klein

Welt­neu­heit in atem­be­rau­ben­der Kulisse: das Cabrio!

Die Stanserhorn-Bahn ent­wi­ckelte vor rund 15 Jah­ren eine seit­her kul­ti­vierte beein­dru­ckende «Freundlichkeits-Strategie» mit dem selbst­be­wuss­ten Anspruch, die «freund­lichste Berg­bahn der Alpen­re­gion»  zu sein. Die Inbe­trieb­nahme der  Cabrio-Luftseilbahn im Jahr 2012 krönte den Ent­wick­lungs­pro­zess mit einer tech­ni­schen Welt­neu­heit, wel­che bis dahin als unrea­lis­tisch erschie­nen war.

Das Cabrio – die Open-Air-Luftseilbahnkabine – stellte aber «nur» das über­re­gio­nal sicht­bare und äus­serst medi­en­wirk­same Sym­bol für den vor­läu­fi­gen Höhe­punkt einer inter­dis­zi­pli­nä­ren Umset­zung von Vision und Stra­te­gie dar. Die Rea­li­sa­tion des Cabrios ver­sinn­bild­licht eine zum Leben erweckte Vision wie aus dem Lehr­buch ent­nom­men. Die Vision for­derte, ambi­tio­niert, ein neues, revo­lu­tio­nä­res Gäs­te­er­leb­nis – ein «AIR­leb­nis» – und sollte für den Gast das Seil­bahn­fah­ren am Stan­s­er­horn um eine zusätz­li­che Dimen­sion erwei­tern.

Vision und Anspruch stell­ten für den beauf­trag­ten Inner­schwei­zer Seil­bahn­bauer und des­sen Inge­nieure zwei aus­ser­or­dent­li­che Her­aus­for­de­run­gen ohne vor­he­rige Ver­gleichs­werte dar. Sie wur­den schliess­lich mit Bra­vour gemeis­tert und umge­setzt. Das Cabrio stellt ein fast voll­um­fäng­li­ches Swiss­made– Pro­dukt mit einer rund 90%igen Wert­schöp­fung in der Schweiz dar und trans­por­tiert seit Juni 2012 bei maxi­ma­ler Kapa­zi­täts­nut­zung über 450 Gäste pro Stunde auf das Stan­s­er­horn.

bergerlebnis-stanserhorn_26_klein

Das Win­ken des Kon­duk­teurs ver­mit­telt ein authen­ti­sches Gefühl des Willkommens-Seins!

Bei der Strategie-Umsetzung wurde nichts dem Zufall über­las­sen und das Resul­tat war und ist beein­dru­ckend: Die Freunde der Stanserhorn-Bahn gehen immer wie­der gerne auf ihren Lieb­lings­berg. Sie ver­trauen den Ideen und Plä­nen der Unter­neh­mens­füh­rung, mögen diese auch noch so unvor­stell­bar sein, und genies­sen deren Freundlichkeits-Strategie. Die Ver­bun­den­heit der Sta­ke­hol­der mit «ihrer» Stanserhorn-Bahn – es sind rund 85% des Akti­en­ka­pi­tals inner­kan­to­nal gezeich­net – ist gross und ermög­lichte erst, ein der­art inno­va­ti­ves und bahn­bre­chen­des Pro­jekt als Welt­neu­heit in der Inner­schweiz zu lan­cie­ren und in einem rela­tiv knap­pen Zeit­raum zu rea­li­sie­ren.

Die Blog­se­rie ent­stand im Rah­men des Weiss­buchs «Fas­zi­na­tion Lea­dership» Aus­gabe 2015/2016 unse­res Part­ners Swiss Lea­dership Forum.  Hier geht’s zur Weiss­buch-Bestellung >

Hinterlasse einen Kommentar